Uni-Logo
Sie sind hier: Startseite Events 2016 Jenseits von "Think-Pair-Share" - Methoden für Fortgeschrittene

Jenseits von "Think-Pair-Share" - Methoden für Fortgeschrittene

— abgelegt unter: , ,

Modul II, Themenbereich 4

Was
  • Modul II
  • Workshop
  • Themenbereich 4
Wann 08.12.2016 09:00 bis
09.12.2016 17:00
Wo Universität Freiburg
Termin übernehmen vCal
iCal

Die Potentiale von aktivierenden Methoden für eine lernprozess- und kompetenzorientierte Lehre sind viel diskutiert, weshalb sie in vielen hochschuldidaktischen Veranstaltungen einen besonderen Stellenwert einnehmen und gerade in Grundlagen-Workshop thematisiert und auch von Lehrenden entsprechend angepasst erfolgreich in der Lehre umgesetzt werden. In diesem Workshop möchten wir über das Spektrum bekannter Methoden hinaus schauen und umfangreichere, komplexere Formen der Aktvierung von Studierenden vorstellen, erproben und diskutieren. Mit diesem Workshop sollen vor allem Lehrende angesprochen, die bereits erfolgreich aktivierende Methoden in der Lehre integriert haben und ihr Methodenrepertoire (Mikro- und Makro-Methoden) erweitern möchten, um Lernumgebungen abwechslungsreicher zu gestalten.

Ausgehend von Ihren Erfahrungen mit aktivierender Lehre, werden wir uns einen Überblick über kompetenzorientierter Methoden  verschaffen, neue Methoden erarbeiten, auf verschiedene Lehr-Lern-Situationen transferieren und kritisch prüfen (Präsenz- und Selbststudium) sowie Rollen, Aufgaben und Herausforderungen in den jeweiligen Lernumgebungen analysieren.

Im Vorfeld des Workshops haben Sie noch die Gelegenheit rück zu melden, mit welchen Methoden Sie bereits Erfahrungen gesammelt haben und für welche Kontext Sie Ihr Methodenrepertoire erweitern möchten.

Ziele des Workshops, dass..

  • Die Teilnehmenden einen Überblick über kompetenzorientierte Lehrmethoden erhalten und diese in ihre Lehrveranstaltungen lernzielspezifisch integrieren können.
  • Die Teilnehmenden die Chance und Herausforderungen von Lernumgebungen erkennen und als Lerncoach konstruktiv damit umgehen.

 

Voraussetzungen / Anmerkungen

  • Der Besuch von Modul I (oder „Fit für die Lehre- Hochschuldidaktische Grundlagen“) bzw. ein Grundverständnis von aktivierender Lehre sowie Erfahrungen in der Integration aktivierender Elemente in die Lehre werden vorausgesetzt. (Theorie und Modelle der aktivierenden Lehre werden nicht mehr grundlegend behandelt).
  • Der Workshop konzentriert sich auf das Format Seminar (bzw. mit Studierendengruppen bis 50 Personen). Ableitung auf Vorlesungen (Studierendengruppen > 50 Personen) werden eher diskursiv erarbeitet.

 


Referentin: Eva-Maria Schumacher

Termin:      Do/Fr, 08./09.12.2016

Umfang:    2 Tage

 

Anmeldung: Hier geht es zur Anmeldung  unter Auswahl der Veranstaltung und Angabe Ihrer Kontaktdaten.

 

Benutzerspezifische Werkzeuge