dghd

Netzwerk Tutorienarbeit

 

 

Uni-Logo
Sie sind hier: Startseite Events Jahresprogramm 2022 Man kann nicht nicht kommunizieren: Kommunikationsmodelle und deren Bedeutung in der Lehre

Man kann nicht nicht kommunizieren: Kommunikationsmodelle und deren Bedeutung in der Lehre

— abgelegt unter: , ,

Modul II, Themenbereich 4

Was
  • Modul II
  • Workshop
  • Themenbereich 4
Wann 30.12.2020
von 23:00 bis 23:00
Wo Universität Freiburg
Name
Kontakttelefon 0761-203-2451
Termin übernehmen vCal
iCal

Eine erfolgreiche Lehre basiert auf einer gelungenen Kommunikation mit Einzelpersonen oder mit einer Gruppe. Dabei kann es aber immer wieder zu Missverständnissen kommen. Man wird nicht so verstanden, wie man es gemeint hat oder versteht das, was sein Gegenüber sagen möchte, nicht oder anders.

In diesem Workshop erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von ausgesuchten Kommunikationsmodellen aus der humanistischen Psychologie, wie „Gewaltfreie Kommunikation“ oder „Themenzentrierte Interaktion“, Ihren Lehralltag bereichern können. Diese und andere Kommunikationsmodelle helfen dabei, kommunikative Situationen zu analysieren und für die beteiligten AkteurInnen zufriedenstellend zu gestalten.

Ziel des Workshops ist es, eigene und fremde Kommunikationsmuster einschätzen zu können sowie in für den Hochschulkontext typischen Kommunikationssituationen angemessen und authentisch interagieren zu können

 

Referent/inDr. Michael Fischer
Datum
Do, 12.05.2022
FormatPräsenz
Umfang1 Tag / 8 AE
OrtUniversität Freiburg

 

Anmeldung: Hier geht es zur Anmeldung unter Auswahl der Veranstaltung und Angabe Ihrer Kontaktdaten.

Benutzerspezifische Werkzeuge