Uni-Logo
Sie sind hier: Startseite Angebote und Services E-Learning Qualifizierungsprogramm Modul "basics"
Artikelaktionen

Aufbau des Moduls "basics"

 

 

 

 

1. Fit für die Lehre - Hochschuldidaktische Grundlagen

Lehrende erhalten in dem viertägigen Workshop Fit für die Lehre - Hochschuldidaktische Grundlagen einen Überblick über Lehr-Lern-Konzeptionen, reflektieren ihr eigenes Rollenverständnis als Lehrende, lernen Möglichkeiten der Aktivierung von Studierenden und Begleitung von Lernprozessen sowie der Rückmeldung in der Präsenzlehre kennen.

 

2. E-Learning Module

Aspekte der virtuellen bzw. netzgestützten Lehre werden durch das Workshop-Angebot der Servicestelle E-Learning thematisiert und vertieft. Hier haben Lehrende die Möglichkeit aus dem Programmangebot vier von aktuell sechs verschiedenen Schwerpunkten zu wählen:

  • Webunterstützte Lehre: LMS-Systeme zielführend einsetzen
  • Kollaboratives Arbeiten und Wissensmanagement in der Lehre
  • Vom Hörsaal ins Netz: Möglichkeiten und Grenzen von virtuellen Klassenzimmern
  • Einsatz von Online-Evaluationen und webbasierten Prüfungsformen
  • Blended Learning: Planung und Konzeption von hybriden Lehrveranstaltungen
  • Content Authoring: Erstellung von interaktiven Lehrmaterialien

 

Interessenten des „Blended Learning“ Workshops wird dringend empfohlen vorab den Workshop „Webunterstützte Lehre“ zu besuchen.

Wenn Sie das "Baden-Württemberg-Zertifikat für Hochschuldidaktik" erwerben, können die E-Learning-Workshops hierfür im Themenbereich 2 (Modul II) angerechnet werden!

 

3. Lerntagebuch

Zur Systematisierung und Verknüpfung der jeweiligen hochschuldidaktischen und E-Learning-Module verfassen die Teilnehmenden ein begleitendes Lerntagebuch.

Hierbei werden die Lehrenden modulbegleitend unterstützt anhand orientierender Leitfragen Wesentliches festzuhalten, Neues auf die eigene Lehrsituation und die eigenen Lehranforderungen zu transferieren sowie eigene Fragen aufzuwerfen und kritisch zu hinterfragen.

 

4. Reflexion und Projektskizze

Das Lerntagebuch bildet die Basis für eine abschließende, umfassende Reflexion des eigenen Lehr-Lern-Verständnis­ses, dem Kontext ihrer eigenen Lehre und der bisherigen Entwicklung ihrer Lehrkonzepte und -kompetenzen.

Dies geschieht sowohl unter Berücksichtigung der jeweili­gen Präsenzlehrerfahrungen als auch der Potentiale für die Anreicherung der Lehre durch E-Learning Elemente. Das Modul wird durch eine Projektskizze zur Konkretisierung ei­ner netzgestützten Lehrkonzeption abgeschlossen.

 

5. Anrechnung auf das Baden-Württemberg-Zertifkat für Hochschuldidaktik

Der Besuch der E-Learning-Workshops in Modul "basics" (4 Veranstaltungen oder mehr) wird als Äquivalent im Umfang von 2 Workshoptagen im Themenbereich II in Modul II des Baden-Württemberg-Zertifkats für Hochschuldidaktik angerechnet

Benutzerspezifische Werkzeuge