dghd

Uni-Logo
Sie sind hier: Startseite Archiv Tag der Lehre 2007
Artikelaktionen

 

Tag der Lehre, 07.12.2007 an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg


des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst und der Baden-Württembergischen Universitäten



Kompetenzorientiert Lehren - Die Rolle der Lehrenden nach Bologna

Die Anforderungen des Bologna-Prozesses an das universitäre Lehren und Lernen betreffen die Rolle der Lehrenden im Kern.
Durch die Orientierung an ECTS-Punkten und Kompetenzen sollen nicht mehr Lehrveranstaltungen und Inhalte, „Stoff“, sondern die Studierenden im Mittelpunkt der Lehrtätigkeit stehen. Der Fokus verschiebt sich von der Wissenspräsentation durch die Lehrenden auf den Lernprozess und die Kompetenzentwicklung der Lernenden. Die Rolle der Lehrenden nuss neu definiert werden, und es müssen neue, adäquat auf dieses Ziel ausgerichtete Lehr-Lern-Formen gefunden werden.

Diese Neuorientierung wirft mehrere Fragen auf, denen wir in Vorträgen und Diskussionen am Vormittag nachgehen wollen:

  • Wer sind eigentlich die heutigen Studierenden? Welche Voraussetzungen (Kompetenzen!) bringen sie zum Studium mit? Und welche Erwartungen haben sie daran?

  • Wie lässt sich im Rahmen modularisierter gestufter Studiengangsstrukturen erreichen, dass Wissen auch handlungswirk- sam, also zur Kompetenz wird?

  • Welche Beispiele für kompetenzförderliche Lehr- und Lern-formen gibt es? Wie wird an der renommiertesten aller Univesitäten gelehrt und gelernt?


Nach einem Mittagsimbiss werden in festlichem Rahmen die Landeslehrpreise verliehen und die „Baden-Württemberg-Zertifikate für Hochschuldidaktik" an die Freiburger Zertifikanden 2007 vergeben.
Anschließend können die am Vormittag angesprochenen hochschuldidaktischen Fragestellungen im Kontext kompetenzorientierter Lehre in parallelen Workshops vertieft werden.

Musikalisch wird der Nachmittag durch Inez Ellmann am Marimbaphon begleitet.

Wir würden uns freuen, wenn Sie am 7. Dezember 2007 beim landesweiten Tag der Lehre an der Universität Freiburg diese Themen mit uns diskutieren würden!

Benutzerspezifische Werkzeuge